Browsing Tag : Sprachprozessberatung

Nicht blind in die Maschinelle Übersetzung stolpern!

Nicht blind in die Maschinelle Übersetzung stolpern!
Maschinelle Übersetzung (MÜ) scheint genial: Phantastische Übersetzungsresultate stehen Dank neuronaler MÜ allen zur VerfĂŒgung – schnell, unkompliziert und scheinbar kostenlos! Aus diesem Grund stĂŒrzen sich Unternehmen geradezu auf das Thema Maschinelle Übersetzung (MÜ). Allerdings nicht immer mit einer Strategie, wie, warum und mit welchem Nutzen sie Maschinelle Übersetzung einsetzen wollen.
Mehr lesen →

15 Jahre blc – Workshop Day

15 Jahre blc – Workshop Day
Nur wenig Projekte kommen ohne aus. Meist steht er als Kick-off am Anfang und als Abschluss am Ende. Er ist irre produktiv, intensiv und in den allermeisten FÀllen auch erfolgreich. Sogar, wenn nicht alles nach Plan lÀuft. Und genau deshalb widme ich den nÀchsten Beitrag der Reihe 'blc-Geschichten' unserem liebsten Zeitvertreib: Workshops.
Mehr lesen →

Das Beste aus 15 blc-Jahren? Peanut Talks!

Das Beste aus 15 blc-Jahren? Peanut Talks!
17 Jahr, blondes Haar, so stand sie vor mir. OK: Erst 15 Jahr ist unser Einstand her, und unsere Chefin Kerstin Berns hatte auch nie blondes Haar. Aber unsere Geschichten sind genauso schön wie die von Udo JĂŒrgens. Im JubilĂ€umsjahr teilen wir Klassiker aus 15 Jahren Sprachprozessberatung mit Ihnen. In unserer Reihe 'blc-Geschichten' werden Sie lachen, staunen und vielleicht auch ein bisschen weinen! Aber ganz bestimmt werden Sie das ein oder andere mitnehmen. Wir starten mit unserer Lieblingsfrage und 'Food For Thought'. Enjoy das beste aus 15 blc-Jahren!
Mehr lesen →

Tatsiana: „Was mache ich eigentlich bei blc?“ (Vol. 2)

Ab und an schreiben wir von blc darĂŒber, was unseren Beruf ausmacht und welche Aufgaben wir tagtĂ€glich bewĂ€ltigen. In meinem allerersten Blogbeitrag ging es darum, wie sich meine berufliche Laufbahn durch den Start bei blc in eine ganz neue Richtung entwickelt hat und welche TĂ€tigkeitsfelder mich erwarten. Jetzt, einige Projekte und Meilensteine spĂ€ter, wage ich ein Zwischenfazit. Eins schon mal vorweg: Langweilig wurde es bisher nicht!
Mehr lesen →