Browsing Author : Christiane Spooren

Christiane, was machst du bei berns language consulting?

Christiane, was machst du bei berns language consulting?
Vor kurzem wurde ich auf einem Klassentreffen wieder einmal mit meiner Lieblingsfrage konfrontiert: Und, was machst du so? Die Frage lässt sich gar nicht so leicht beantworten, weil meine Aufgaben so vielfältig sind: Von der Evaluierung von Übersetzungssystemen über Sprachqualitätssicherung bis hin zu Stammdatenpflege und Prozesssupport ist alles dabei. Aber wie kann man das nun leicht und griffig zusammenfassen?
Mehr lesen →

Terminologie ohne SQS? No way!

Terminologie ohne SQS? No way!

Wir haben es schon häufig in Kundenprojekten gehört und werden nicht müde, es immer wieder zu betonen: Terminologie allein genügt nicht! Es muss auch eine SQS-Terminologie-Prüfung der Autorentexte geben, damit die Terminologie überhaupt verwendet wird. Und genauso genügt es nicht, eine Sprachqualitätssicherung (SQS) ohne saubere Terminologie einzuführen.

Mehr lesen →

DSGVO in den Übersetzungssystemen

DSGVO in den Übersetzungssystemen
Kerstin Berns hat im letzten Blog der DSGVO-Reihe den Bezug zwischen den wichtigsten Grundsätze der DSGVO und Übersetzungsprozessen hergestellt. Nun gehen wir einen Schritt weiter in die Praxis und schauen uns an, wie diese Grundsätze mit aktuellen Übersetzungssystemen umgesetzt werden können und welche Lösungen die Hersteller schon haben.
Mehr lesen →

Was soll Content eigentlich leisten?

Was soll Content eigentlich leisten?
Bei der Neu-Gestaltung unserer Website prallten im Team unterschiedliche Ansichten aufeinander: "Unsere Website soll doch informieren!" - "Nein, sie soll in erster Linie Kunden anziehen." - "Wichtiger ist doch, dass unser Knowhow durchkommt." Aber was soll Content nun eigentlich wirklich leisten?
Mehr lesen →

Wie Sie mit guten Texten Ihr Produkt verkaufen

Wie Sie mit guten Texten ihr Produkt verkaufen!

Gute Texte entscheiden über den Erfolg oder Misserfolg eines Produkts. Sie denken vielleicht, ein gutes Produkt genügt. Doch weit gefehlt! Wenn der Produkt- oder Werbetext den Kunden nicht innerhalb von 2 Sekunden anspricht, kauft er das Produkt nicht. Dafür ist das Angebot in der heutigen Zeit viel zu groß. Umso wichtiger ist es, einen verkaufssicheren Text anzubieten!

Mehr lesen →

Konsistent und fehlerfrei schreiben mit Acrolinx

Sprachqualität
Vor Kurzem haben wir beschrieben, wie sinnvoll Qualitätssicherung in der Ausgangssprache ist. Mit dem letzten Beitrag über Congree haben wir dies bereits in die Praxis umgesetzt. Nun widmen wir uns Acrolinx und zeigen hier, wie tool-gestützte Sprachqualitätssicherung aussehen kann. Denn als Prozess-Experten haben wir nicht nur die optimalen Textprozesse im Blick, sondern auch die Tools, mit denen Sie diese Prozesse umsetzen können!
Mehr lesen →

Qualität in der Ausgangssprache lohnt sich!

Qualität in der Ausgangssprache lohnt sich!
In der Technischen Dokumentation ist die Zeit knapp und der Redakteur froh über jedes rechtzeitig fertiggestellte Modul. Die Korrektur sprachlicher Fehler wird daher oft als „zweitrangiger Feinschliff“ abgetan. Doch genauer hinschauen lohnt sich! Wenn sich die Fehler über viele Module fortpflanzen und durch Fehlerkorrektur, versäumte TM-Matches und erhöhtes Rückfragenmanagement die Übersetzungskosten drastisch ansteigen – dann wird die Fehlervermeidung plötzlich sehr interessant!
Mehr lesen →